• News Artikel / Publikationen (16. Juli 2021)

    Ausgabe 2/2021 des online-Journals eucrim erschienen

  • News Artikel / Neues aus der Forschung (7. Juli 2021)

    Virtueller Kneipenbesuch für die Forschung

  • News Artikel / Pressespiegel (6. Juli 2021)

    Staatstrojaner für Nachrichtendienste

  • News Artikel / Pressespiegel (5. Juli 2021)

    „Wirtschafts- und Wissenschaftsspionage passiert nicht nur in Filmen“

Max-Planck-Institut zur Erforschung von Kriminalität, Sicherheit und Recht

WIR HABEN EINEN NEUEN NAMEN. Nach der Berufung des neuen Direktoriums stellt sich das Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht wissenschaftlich neu auf. Das soll auch in einem neuen Namen sichtbar werden: Seit März 2020 heißen wir Max-Planck-Institut zur Erforschung von Kriminalität, Sicherheit und Recht. In den Abteilungen Strafrecht, Öffentliches Recht und Kriminologie wird rechtsvergleichend, international und interdisziplinär geforscht und gearbeitet. Übergeordnetes Ziel der gemeinsamen Forschung ist es, der - nationalen und internationalen - Kriminalpolitik Lösungswege für die fundamentalen Probleme unserer Zeit aufzuzeigen. Weitere Informationen über die Neuausrichtung finden Sie hier.

Neuerscheinungen

  1. Poscher, R. (2021). § 17 Menschenwürde. In M. Herdegen, J. Masing, R. Poscher, & K. F. Gärditz (Eds.), Handbuch des Verfassungsrechts : Darstellung in transnationaler Perspektive (pp. 1101–1161). München: C.H. Beck.

  2. Herdegen, M., Masing, J., Poscher, R., & Gärditz, K. F. (2021). Vorwort. In M. Herdegen, J. Masing, R. Poscher, & K. F. Gärditz (Eds.), Handbuch des Verfassungsrechts : Darstellung in transnationaler Perspektive (pp. IX–XI). München: C.H. Beck.

Kommende Veranstaltungen