Publikationen von Tatjana Hörnle

Zeitungsartikel (13)

Zeitungsartikel
Hörnle, T., & Walter, T. (2022, Oktober 19). Triage: Wer darf überleben? Zeit online.
Zeitungsartikel
Hörnle, T., Hoven, E., Huster, S., & Weigend, T. (2022, Juli 28). Wer darf weiterleben? Warum die Ex-post-Triage erlaubt und geregelt werden muss. Frankfurter Allgemeine Zeitung, S. 6.
Zeitungsartikel
Hörnle, T. (2020, Juli 2). Nichts überstürzen: Das Strafrecht ist gegen Kindesmissbrauch gerüstet. Frankfurter Allgemeine Zeitung, S. 7.
Zeitungsartikel
Hörnle, T. (2020, Juni 26). Nicht den Rahmen sprengen. Frankfurter Allgemeine Zeitung.
Zeitungsartikel
Hörnle, T. (2020, Februar 20). Julian Assange ist ein wenig glaubwürdiges Opfer einer grossen Verschwörung. Neue Zürcher Zeitung, S. 8.
Zeitungsartikel
Hörnle, T. (2018, April 11). Raserfälle: Ist Vorsatz verwerflicher als Fahrlässigkeit? Frankfurter Allgemeine Zeitung - Einspruch Magazin.
Zeitungsartikel
Hörnle, T. (2016, Juli 21). Ein Durchbruch: Die Reform des Sexualstrafrechts ist überfällig. Ablehnung ist nun eine hinreichende Bedingung für Strafbarkeit. Frankfurter Allgemeine Zeitung.
Zeitungsartikel
Hörnle, T. (2016, Januar 11). Betatschen ist nicht immer strafbar. Frankfurter Allgemeine Zeitung.
Zeitungsartikel
Hörnle, T. (2014, März 20). Schutzlos? Nacktfotos von Kindern: Der Gesetzgeber sollte aus dem Fall Edathy keine vorschnellen Schlüsse ziehen. Frankfurter Allgemeine Zeitung.
Zeitungsartikel
Hörnle, T. (2013, März 18). Verjährungsfristen verlängert: von drei auf 30 Jahre bei sexuellem Missbrauch. Legal Tribune Online.
Zeitungsartikel
Hörnle, T. (2012, August 23). Zur Erziehung anvertraut. Frankfurter Allgemeine Zeitung.
Zeitungsartikel
Hörnle, T. (2010, April 8). Das Opfer schützen. Frankfurter Allgemeine Zeitung.
Zeitungsartikel
Hörnle, T. (2006, November 8). Zweierlei Hakenkreuz – Ein Tabu und das Strafgesetzbuch. Frankfurter Allgemeine Zeitung, S. 40.

Entscheidungsanmerkung (11)

Entscheidungsanmerkung
Hörnle, T. Anmerkung zu BVerfG, Kammerbeschluss v. 19.5.2015 [betr.: Kunduz, verfassungsrechtlicher Anspruch auf Strafverfolgung], 70Juristenzeitung893–896 (2015). doi:10.1628/002268815X14368640508337
Entscheidungsanmerkung
Hörnle, T. Vergleichende Strafzumessung bei Tatbeteiligung, Anmerkung zu BGH v. 28.6.2011, Höchstrichterliche Rechtsprechung zum Strafrecht511–512 (2011).
Entscheidungsanmerkung
Hörnle, T. Anmerkung zu BVerfG v. 4.11.2009 [betr.: § 130 Abs. 4 StGB], 65Juristenzeitung310–313 (2010). doi:10.1628/002268810790993510
Entscheidungsanmerkung
Hörnle, T. Anmerkung zu OLG Hamburg v. 15. 2. 2010 [betr.: Begriff des Besitzes in § 184b Abs. 4 StGB], Neue Zeitschrift für Strafrecht704–706 (2010).
Entscheidungsanmerkung
Hörnle, T. Anmerkung zu BGH v. 15. 3. 2007 [betr.: durchgestrichene Hakenkreuze], Neue Zeitschrift für Strafrecht698–699 (2007).
Entscheidungsanmerkung
Hörnle, T. Anmerkung zu ThürOLG v. 8. 6. 2005 [betr.: nachträgliche Anordnung der Sicherungsverwahrung], Strafverteidiger186–190 (2006).
Entscheidungsanmerkung
Hörnle, T. Anmerkung zu BGH v. 22. 5. 2003 [betr.: einfache Pornographie in Automatenvideotheken], Neue Zeitschrift für Strafrecht150–151 (2004).
Zur Redakteursansicht