Dr. Dominik Gerstner

Postdoc

Forschungsinteressen

  • Kriminalgeographische Analysen
  • Abweichendes Verhalten und (selbstberichtete) Delinquenz im Jugendalter
  • Predictive Policing
  • Quantitative Methoden in der empirischen Sozialwissenschaft
  • Kriminologische Theorien
  • Analyse sozialer Netzwerke

Vita

Dominik Gerstner ist Postdoc am Max-Planck-Institut zur Erforschung von Kriminalität, Sicherheit und Recht in Freiburg i. Br. in der Abteilung Kriminologie. Neben vorwiegend empirischer Forschung im Bereich der Jugenddelinquenz sowie Unsicherheitswahrnehmungen in Nachbarschaftskontexten, beschäftigt er sich mit räumlichen Analysen von Kriminalität und dem Thema Predictive Policing.

Projekt

 Virtual Burglary

Das Projekt Virtual Burglary ist ein Forschungsprogramm, das zusammen mit Prof. Claire Nee (University of Portsmouth) und in Kollaboration mit Wissen­schaft­lern der Leiden University und der Vrije Universiteit Amsterdam durch­ge­führt wird. Das Projekt verwendet einen VR Ansatz, um das Verhalten von Einbrechern besser zu verstehen und zur… mehr

 

Zur Redakteursansicht