Grundies, V. (2011). Gibt es typische kriminelle Karrieren? Jahrbuch 2011 der Max-Planck-Gesellschaft.
In der Kriminologie versteht man unter age crime curve den Anstieg delinquenten Verhaltens in der Jugend und den anschließenden Rückgang mit dem Alter. Dieser Zusammenhang gilt als unveränderlich, weil er kaum soziokulturell bedingt ist und bei verschiedenen Deliktsformen wenig variiert. Wie sich aber diese Kurve aus individuellen Verläufen zusammensetzt, ist sehr umstritten. Um diese Frage zu beantworten, wurden in einem Projekt am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht Daten aus einer Kohortenstudie mit der Group-based-Trajectory-Methode analysiert.