Grundies, V., Höfer, S., & Tetal, C. (2002). Basisdaten der Freiburger Kohortenstudie : Prävalenz und Inzidenz polizeilicher Registrierung (Vol. A 2) Arbeitsberichte aus dem Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht. Freiburg i. Br.: edition iuscrim.
Die Freiburger Kohortenstudie bietet durch ihren mittlerweile erreichten Umfang an Daten wie auch durch ihr Längsschnittdesign eine außergewöhnliche Datenbasis. Das Ziel der Reihe "Basisdaten der Freiburger Kohortenstudie" ist, ausgehend von diesem Datenmaterial, grundlegende Informationen zu verschiedenen kriminologischen Themen zur Verfügung zu stellen. Damit soll auch eine Datengrundlage für Sekundäranalysen geschaffen werden, welche zudem ständig aktualisiert wird. Die Berechnung von Prävalenz- und Inzidenzraten offizieller Registrierung ist ein zentraler Gegenstand der Kriminalstatistik. Prävalenz- und Inzidenzraten sind grundlegende Indikatoren für Umfang, Struktur und Entwicklung formeller Sozialkontrolle. Der vorliegende Band verfolgt das Ziel, Basisinformationen zum Thema Prävalenz und Inzidenz polizeilicher Registrierung bereitzustellen.