Grundies, V. (2004). Verfahrenseinstellungen nach §§ 45, 47 Jugendgerichtsgesetz : Basisdaten und Analysen der Freiburger Kohortenstudie (Erw. u. überarb. Fassung., Vol. A 4) Arbeitsberichte aus dem Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht. Freiburg i. Br.: edition iuscrim. Retrieved from http://hdl.handle.net/21.11116/0000-0002-9B87-7
Die Kriminologie beschäftigt sich aus gutem Grund nicht nur mit den Ursachen abweichenden Verhaltens, sondern auch mit den Reaktionen der Gesellschaft auf dieses Verhalten. Hier interessiert vor allem die justizielle Sanktionierungspraxis. Die vorliegende Untersuchung zu Umfang, Struktur und Entwicklung der Verfahrenseinstellungen nach §§ 45, 47 JGG in Baden-Württemberg in den 80er und 90er Jahren beschreibt die herrschende Verfahrenspraxis an zentraler Stelle und legt damit Grundlagen für die Diskussion und Reform des Justizsystems in dem gesellschaftspolitisch besonders relevanten Bereich der Jugendstrafverfahren.