Alle Projekte

312 Ergebnisse
Als Liste anzeigen Als Kacheln anzeigen
  1. Kriminologie, Dissertation, Einzelprojekt, abgeschlossen

    Grenz­über­schrei­ten­de po­li­zei­li­che Ko­ope­ra­ti­on

    Projektleitung: Dr. Azilis Maguer

    Das Forschungsprojekt untersuchte die Anlässe, Modalitäten, Effekte und (Erfolgs-)Bilanzen der polizeilichen Zusammenarbeit von deutschen und französischen Sicherheitsbehörden entlang der gemeinsamen Grenze. Das Forschungsprojekt war Teil der Laboratoire Européen Associé-Rahmenvereinbarung zwischen der Max-Planck-Gesellschaft und dem französischen Centre National de la Recherche Scientifique …

  2. Kriminologie, Forschungsprojekt, Forschungsgruppenprojekt, abgeschlossen

    Ver­glei­chen­de deutsch-fran­zö­si­sche For­schun­gen zu Dro­gen­kon­sum, Dro­gen­han­del und der Öko­no­mie der Dro­ge un­ter pro­hi­bi­ti­ven Be­din­gun­gen

    Projektleitung: Hans-Jörg Albrecht, Marie-Danielle Barre (CESDIP - Centre de Recherches Sociologiques sur le Droit et les Institutions Pénales, Paris), Dominique Duprez (IFRESI), Michel Kokoreff (IFRESI), Stephanie Pryen (IFRESI), Axel Grönemeyer (Universität Bielefeld)

    Im Rahmen des Laboratoire Européen Associé (LEA) beschäftigt sich ein Programmteil mit vergleichender deutsch-französischer Forschung zu "Drogenkonsum, Drogenhandel und Ökonomie der Droge unter prohibitiven Bedingungen". Beteiligt an der wissenschaftlichen Zusammenarbeit sind einerseits das Centre de Recherches Sociologiques sur le Droit et les Institutions Pénales (CESDIP), das Institut Fédérati…

  3. Strafrecht (Prof. Sieber), Dissertation, Einzelprojekt, abgeschlossen

    Grund­struk­tu­ren des Rechts der Arz­nei­mit­tel­prü­fung am Men­schen in Deutsch­land, Ös­ter­reich und der Schweiz un­ter be­son­de­rer Be­rück­sich­ti­gung straf­recht­li­cher Ge­sichts­punk­te

    Projektleitung: Dr. Ralf H. W. Hägele

    Ziel des Promotionsvorhabens war es, Zulässigkeitsvoraussetzungen und -grenzen der Arzneimittelprüfung am Menschen sowie entsprechende strafrechtliche Protektiv- und Sanktionsmechanismen rechtsvergleichend darzustellen; flankierend wurden internationalrechtliche bzw. EU-Bestimmungen berücksichtigt. Insbesondere wurde gebührend Bezug genommen auf das neue schweizerische Heilmittelgesetz (HMG; in K…

  4. Strafrecht (Prof. Sieber), Forschungsprojekt, Forschungsgruppenprojekt, abgeschlossen

    Recht­li­che Gren­zen und Mög­lich­kei­ten der Aus­lie­fe­rung in rechts­ver­glei­chen­der Sicht

    Projektleitung: Prof. Dr. Otto Lagodny

    In nationalen Strafverfahren ist es mittlerweile allgemein anerkannt, dass das Individuum als Verdächtiger, Angeklagter oder in einer anderen Rolle, nicht mehr als reines „Objekt“ des Verfahrens betrachtet werden kann, das über keinerlei individuellen oder persönlichen subjektiven Rechte verfügt. Die Stellung des Individuums als ein „Subjekt“ des Verfahrens ist andererseits alles andere als klar,…

  5. Strafrecht (Prof. Sieber), Forschungsprojekt, Forschungsgruppenprojekt, abgeschlossen

    Pri­va­te Com­mer­ci­al Bri­be­ry Laws in Ma­jor OECD Coun­try Groups

    Projektleitung: Dr. Barbara Huber, Prof. Dr. Günter Heine

    Das rechtsvergleichende Projekt im Auftrag der Internationalen Handelskammer (ICC), Paris, bezweckte die Darstellung der straf-, zivil- und verwaltungsrechtlichen Grundlagen, die in den Rechtsordnungen der OECD-Mitgliedsländer Deutschland, Frankreich, England, Italien, Tschechische Republik, Schweiz, Schweden, Polen, Spanien, Niederlande, Korea, Japan, USA gegen die private Korruption und Erpress…

  6. Strafrecht (Prof. Sieber), Forschungsprojekt, Referatsprojekt, abgeschlossen

    Rechts­ver­glei­chen­de Un­ter­su­chun­gen zur Be­kämp­fung des Do­pings im Sport

    Projektleitung: Hans-Georg Koch

    Das Projekt war Teil einer umfassend angelegten, international-interdisziplinären Untersuchung mit dem Titel "Legal Comparison and the Harmonisation of Doping Rules" und stand im Kontext des EU-Pilotprojekts für Kampagnen zur Bekämpfung des Dopings im Sport in Europa.

  7. Kriminologie, Gutachten, Forschungsgruppenprojekt, abgeschlossen

    Kri­mi­nal­prä­ven­ti­ve Ri­si­ko­ab­schät­zung im Ge­setz­ge­bungs­pro­zess

    Projektleitung: Michael Kilchling, Thomas Karger (vor Abschluss ausgeschieden), Ellisabeth Braun

    Das Forschungsprojekt steht in engem Zusammenhang mit der Entschließung des Rates der Europäischen Union vom 21. Dezember 1998 zur “Prävention organisierter Kriminalität im Hinblick auf die Ausarbeitung einer umfassenden Strategie zu deren Bekämpfung” (98/C 408/01). Hier wird u.a. daran erinnert, "wie wichtig es ist, beim Abfassen von Rechtsakten und bei der Überprüfung von bestehenden Gesetzen d…

  8. Kriminologie, Dissertation, Einzelprojekt, abgeschlossen

    Sank­ti­ons­kar­rie­ren

    Projektleitung: Dr. Sven Höfer

    Der Begriff der Karriere wird in der kriminologischen Forschung selten in Verbindung mit Sanktionen gebraucht. In der Regel bezieht er sich auf den Terminus der kriminellen Karriere, womit in der einfachsten Interpretation wiederholte Delinquenz gemeint ist. Das Erkenntnisinteresse der Karriereforschung richtet sich primär auf die Entwicklung abweichenden Verhaltens und auf die diese Entwicklung …

  9. Strafrecht (Prof. Sieber), Forschungsprojekt, Institutsprojekt, abgeschlossen

    Rechts­ver­glei­chen­de Über­sich­ten

    Projektleitung: Prof. Dr. Sabine Gleß

    Gegenstand des Projektes waren Rechtsfragen in Zusammenhang mit der Umsetzung des Schengener Durchführungsübereinkommens (SDÜ) vom 19. Juni 1990. Ziel des Projektes war zum einen das Erstellen eines rechtsvergleichenden Leitfadens, der den mit den Fahndungsausschreibungen im Schengener Informationssystem (SIS) betrauten Stellen der Schengen-Vertragsstaaten Hilfestellungen geben kann für die Anwen…

  10. Strafrecht (Prof. Sieber), Dissertation, Einzelprojekt, abgeschlossen

    Eu­ro­pol - Un­ter­su­chung der Eu­ro­pol-Im­mu­ni­tä­ten­re­ge­lun­gen

    Projektleitung: Dr. Thomas Voß

    Die Arbeit beschäftigt sich mit Immunitätenregelungen zugunsten internationaler Organisationen und europäischer Einrichtungen und ihrer Bediensteten. Zentraler Untersuchungsgegenstand ist die strafrechtliche Immunität in Artikel 8 des Protokolls über die Vorrechte und Immunitäten für Europol, die Mitglieder der Organe, die stellvertretenden Direktoren und die Bediensteten von Europol vom 19. Juni…