Doppelklicken zum Editieren
Antippen zum bearbeiten
News Artikel 'Zusammenleben und Sicherheit in Corona-Zeiten' bearbeiten
Zusammenleben und Sicherheit in Corona-Zeiten © Eric Weber/Unsplash (links) und Tim Hüfner/Unsplash (rechts)

Das Max-Planck-Institut zur Erforschung von Kriminalität, Sicherheit und Recht startet am 19. Oktober eine Befragung von mehreren Tausend Bürgerinnen und Bürgern in insgesamt 140 Wohngebieten in Köln und Essen. Das Forscherteam unter der Leitung von Professor Dietrich Oberwittler möchte neue Erkenntnisse über das Zusammenleben und die Sicherheit in großstädtischen Wohngebieten gewinnen und bittet die zufällig ausgewählten Bewohnerinnen und Bewohner, dazu einen 12-seitigen Fragebogen auszufüllen. Eine ähnliche Befragung hat das Max-Planck-Institut schon 2014 durchgeführt. Nun sind die Forscher gespannt, wie sich der soziale Zusammenhalt und das Sicherheitsgefühl in den letzten Jahren verändert haben. Für Rückfragen hat das Max-Planck-Institut eine Telefon-Hotline (0761 / 7081280) und eine E-Mail-Adresse (befragung@csl.mpg.de) eingerichtet.