Doppelklicken zum Editieren
Antippen zum bearbeiten
News Artikel '„Das Gegenteil einer durchdachten Reform“' bearbeiten
„Das Gegenteil einer durchdachten Reform“

Strafrechtsexpertinnen und -experten haben den Gesetzentwurf zur Bekämpfung sexualisierter Gewalt gegen Kinder massiv kritisiert. Der Entwurf sei „in weiten Teilen das Gegenteil einer systematischen durchdachten Reform“, erklärte Tatjana Hörnle, Strafrechtsexpertin und Direktorin am Max-Planck-Institut, in einer Bundestagsanhörung am 7. Dezember 2020. Er greife die Empörung über abscheuliche Verbrechen auf und schlage punktuelle Änderungen vor, ohne aber das Sexualstrafrecht insgesamt im Blick zu haben. Kritik kam auch von anderen Sachkundigen aus Praxis und Wissenschaft. Ein Bericht des Legal Tribune Online fasst die wichtigsten Punkte der Fachwelt zusammen.


  • Stellungnahme zum „Entwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung sexualisierter Gewalt gegen Kinder“ von Tatjana Hörnle