Herzlich willkommen auf den Aktuelles-Seiten unseres Instituts.

Sie finden hier die neuesten Forschungsergebnisse, Meldungen zu Auszeichnungen und Personalien, Veranstaltungshinweise und wichtige Termine sowie die jüngsten Publikationen aus unserem Hause. Was andere über uns schreiben, lesen Sie in unserem Pressespiegel. Wenn Sie in unseren Verteiler aufgenommen werden wollen, schreiben Sie bitte eine Mail an pres­se@csl.mpg.de . Bei Fragen steht Ihnen unser Pressereferat gerne zur Verfügung.

82 Ergebnisse
Als Liste anzeigen Als Kacheln anzeigen
  1. 30. März 2020, Pressespiegel

    Neue Köp­fe, neue The­men

    Die Badische Zeitung berichtet über neue Köpfe, zeitgemäße Forschungsvorhaben und praktische Herausforderungen am neuausgerichteten Max-Planck-Institut zur Erforschung von Kriminalität, Sicherheit und Recht.

  2. 23. März 2020, Pressespiegel

    Co­ro­na-Pan­de­mie – In­ter­es­se an Stand­ort­da­ten wächst

    Im Zuge der Corona-Pandemie wächst in Deutschland und anderswo das Interesse an Standortdaten, um damit die Bewegungen infizierter Menschen nachvollziehen zu können. Mögliche Szenarien sind die Entwicklung einer eigenen App – daran arbeitet Medienberichten zufolge derzeit das Robert-Koch-Institut -, oder der Zugriff auf die Daten der großen Anbieter von Betriebssystemen, so wie derzeit in den U...

  3. 16. März 2020, Personalien

    In­sti­tut der­zeit ge­schlos­sen

    Das Institut ist derzeit für auswärtige Besucher*innen geschlossen. Auch die Bibliothek ist für Tagesgäste geschlossen. Wir bitten um Verständnis.

  4. 9. März 2020, Pressespiegel

    "Nein heißt Nein"

    Tatjana Hörnle, Strafrechtsprofessorin und Direktorin am MPI-CSL, berichtet im Interview mit der spanischen Zeitung El País, warum sich Deutschland für eine Reform des deutschen Sexualstrafrechts entschieden hat und was das deutsche "Nein heißt Nein" vom spanischen "sí es sí " unterscheidet.

  5. 5. März 2020, Veranstaltungen

    "Co­herent­ly Idio­syn­cra­tic Sanc­ti­on Risk Per­cep­ti­ons and De­ter­rence" – Vor­trag am 06.05.

    Gastvortrag von Prof. Dan Nagin Ph.D. (Teresa and H. John Heinz III University Professor of Public Policy and Statistics, Carnegie Mellon University) am 06.05.2020 von 18:15 bis 20:00 Uhr. Titel: "Coherently Idiosyncratic Sanction Risk Perceptions and Deterrence". Vor­trag mit an­schlie­ßen­dem Apéro am Max-Planck-Institut zur Erforschung von Kriminalität, Sicherheit und Recht, Fürstenbergstr. ...

  6. 4. März 2020, Personalien

    Neue The­men, neu­er Na­me

    Nach der Berufung von zwei neuen Direktoren und einer Direktorin stellt sich das Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg wissenschaftlich neu auf. Das soll auch in einem neuen Namen sichtbar werden. Die Wissenschaftseinrichtung heißt jetzt Max-Planck-Institut zur Erforschung von Kriminalität, Sicherheit und Recht. Foto v.l.n.r.: Ralf Poscher | Tatjana H...

  7. 15. Januar 2020, Personalien

    Tat­ja­na Hörn­le wird Ho­no­rar­pro­fes­so­rin an der Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin

    Die Humboldt-Universität zu Berlin hat Prof. Tatjana Hörnle, Direktorin am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg, zur Honorarprofessorin ernannt. Tatjana Hörnle war bis 2019 ordentliche Professorin an der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität, bevor sie den Direktoriumsposten in Freiburg annahm. Sie wird auch künftig an der Humboldt-Universitä...

  8. 26. November 2019, Pressespiegel

    Se­xual­de­lik­te und Zu­wan­de­rung

    Der Journalist Göran Schattauer setzt sich in einem Artikel "Focus Online" mit dem Thema Sexualdelikte und Zuwanderung auseinander. Als Expertin kommt die Strafrechtsprofessorin Tatjana Hörnle zu Wort. Sie plädiert dafür, die Befunde der Kriminalstatistik ernst zu nehmen, warnt aber gleichzeitig vor Dramatisierungen.